Montag, 07.08.2017

Richtfest für Kindertagesstätte am Sonnenweg

OBM Karsten Schütze schlägt den symbolischen letzten Nagel ins Gebälk. Zimmermann Ronald Meusel hatte zuvor den Richtspruch aufgesagt.

Über der Kindertagesstätte am Sonnenweg in Markkleeberg schwebt der Richtkranz. Heute wurde hier Richtfest gefeiert. „Zeit, die gute Arbeit der Handwerker zu würdigen“, sagt Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze.

Seit März 2017 sind die Bauarbeiter auf dem Grundstück am Sonnenweg, Ecke Schmiedestraße am Werk. In 20 Losen geht der Bau vonstatten. Die Baufeldfreimachung wurde bereits im Winter erledigt. Die Arbeiten für den Rohbau, den Gerüstbau, die Dachabdichtung und Dachklempnerei sowie für Fenster, Türen und Sonnenschutz sind im Gange oder gehen dem Ende entgegen. „Alle Gewerke haben bisher sehr gut zusammengearbeitet“, freut sich Karsten Schütze. „Nun beginnt der Innenausbau und wir hoffen auf weitere so gute Zusammenarbeit.“

Auf dem 4.200 Quadratmeter großen Areal werden 1.600 Quadratmeter bebaut. Hier entsteht in kammähnlicher Grundrissstruktur das Kitagebäude. Es ist eingeschossig und wird barrierefrei sein. Mit dem Bauende wird im März 2018 gerechnet.

130 Kinder sollen nach Fertigstellung der Einrichtung hier betreut werden. 80 Plätze sind Krippenplätze, 50 Kindergartenplätze. Der Bau ist als Ersatzneubau der Kita „Purzelbaum“ in der Hauptstraße 15 vorgesehen. Darüber hinaus werden die Kinder aus der Interimskrippe in der Raschwitzer Straße 35 hier untergebracht. Zudem entstehen neue Betreuungsplätze. Träger wird das Deutsche Rote Kreuz sein.

Als Baukosten sind rund 3,45 Millionen Euro veranschlagt. Gebaut wird mit Fördermitteln aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzie-rung 2015-2018“ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes und Haushaltsmitteln des Landkreises Leipzig sowie Eigenmitteln der Stadt Markkleeberg.
 

Alle Nachrichten anzeigen


STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis
Stadtdialog Markkleeberg 2030
Aufruf Projekt-Pate

MDV-Fahrtenplaner