Mittwoch, 10.10.2018

Leipziger Büro erhält Zuschlag für Klimaschutzkonzept-Erstellung

Die Stadt Markkleeberg lässt ein sogenanntes integriertes Klimaschutzkonzept erstellen. Die Ausschreibung dazu ist geschafft. Den Zuschlag erhält das Büro seecon Ingenieure GmbH aus Leipzig, das das Konzept zum Preis von knapp unter 50.000 Euro anfertigen wird. 13 Unternehmen hatten im Zuge der Ausschreibung die Unterlagen abgefordert, acht Unternehmen hatten ein Angebot abgegeben.

Rund 70.000 Euro waren als Kosten veranschlagt worden. Durch die Ausschreibung konnte ein günstigeres Ergebnis erzielt worden. Die Summe wird zusätzlich noch durch Fördermittel in Höhe von 75 Prozent bezuschusst. Die Gelder stammen aus den Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative. Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. 

Im Klimaschutzkonzept werden zum Beispiel Ziele zur lokalen Reduzierung von Treibhausgasen, zur Verbesserung der Bedingungen des Wohn- und Arbeitsumfeldes in Markkleeberg, zum Umwelt-, Natur- und Gewässerschutz sowie zur Kostenoptimierung bei Betriebskosten von Anlagen der Stadt formuliert. Darüber hinaus ist das integrierte Klimaschutzkonzept wichtiger Baustein für die Stadt, um den European Energy Award zu erhalten. Es soll in diesem und dem nächsten Jahr realisiert werden.
 

Alle Nachrichten anzeigen

Stadtdialog Markkleeberg 2030
Aufruf Projekt-Pate

MDV-Fahrtenplaner