Mittwoch, 08.05.2019

Wander-fantastisch trotz Schneeregen

Punkt 18.00 Uhr vor dem Rathaus herrschte dichtes Gedränge. Insgesamt 7.023 Wanderbegeisterte gingen auf die 73 Strecken.

Bei der diesjährigen 7-Seen-Wanderung erlebten die 7.023 Wanderer alle Wetterlagen, die eigentlich nur ein April zu bieten hat - allerdings diesmal im Mai. Angefangen von Sonnenschein beim Start, gefolgt von bitterer Kälte und einsetzendem Regen in der Nacht bis zu Schneeregen und Windböen, durchlebten die Teilnehmer ein Wechselbad der Gefühle. Alles sind sich einig: Es war trotzdem wander-fantastisch.

Beim sonnigen Start am Freitag in Markkleeberg schien noch alles in Butter. Aber schon mit einsetzender Dunkelheit sanken die Temperaturen auf frische zwei bis drei Grad und als es gegen 4.00 Uhr morgens auch noch anfing zu regnen, fiel bei so manchem Wanderer die Stimmung auf dem Tiefpunkt. Die meisten Wanderfreunde kämpften sich dennoch tapfer durch diese widrigen Umstände und erreichten ausgekühlt und nass, aber glücklich, ihre Zielorte.

„Das haben wir in 16 Jahren 7-Seen-Wanderung noch nicht erlebt“, resümiert Veranstalter Henrik Wahlstadt von den Sportfreunden Neuseenland. „Sowohl den Teilnehmern als auch den vielen motivierten, ehrenamtlichen Helfer, wurde alles abverlangt. Viele unserer Kontrollpunkte haben zusätzlich warmen Tee ausgeschenkt und extra Feuer entzündet, um etwas Wärme zu spenden. Wir sind froh, dass alle gesund zu ihren Zielorten im gesamten Neuseenland gefunden haben und hoffen, dass im nächsten Jahr wieder die Sonne für uns alle scheint.“

Ein Highlight bei den 73 Touren, war beispielweise die Beteiligung der Kita Lichtenbergweg bei der Maikäfertour über vier Kilometer mit 145 Teilnehmern. Außerdem konnten Musikinteressierte bei der neuen Musiktour über 13 Kilometer verschiedenen Konzerten auf der Strecke lauschen. So gab es für alle Geschmäcker die passende Tour und viele bleibende Erinnerungen.

Die 7-Seen-Wanderung ist längst keine regionale Sportveranstaltung mehr, sondern das wohl größte Wanderereignis in Deutschland. „Diese Entwicklung ist einfach fantastisch. Inzwischen kommen über 25 % aller Teilnehmer nicht aus Sachsen und einige sogar aus dem Ausland. Damit ist die 7-Seen-Wanderung ein echter Tourismus-Magnet für die gesamte Region und spielt eine große Bedeutung im Tourismus-Marketing des Leipziger Neuseenlands“, so Wahlstadt.

Das Veranstalterteam dankt allen Partnern, Sponsoren und vor allem den hunderten von Helfern auf der Strecke und im Start- und Zielbereich, die sich wacker geschlagen haben. Nur gemeinsam mit ihnen ist eine Veranstaltung von dieser Dimension erfolgreich umsetzbar. Nächstes Jahr findet die 7-Seen-Wanderung vom 8. bis 10. Mai 2020 statt. Die Anmeldeportale öffnen traditionell am 1. Januar 2020.

Alle Nachrichten anzeigen

Aufruf Projekt-Pate

MDV-Fahrtenplaner