Mittwoch, 03.04.2019

Franz Anton in Kanupark-Ehrengalerie aufgenommen

Christoph Kirsten (re.) nahm die Aufnahme von Franz Anton (li.) in die Ehrengalerie vor. Foto: Kanupark Markkleeberg

Der amtierende Weltmeister im Kanu-Slalom, Franz Anton, wurde in die Ehrengalerie des Kanuparks in Markkleeberg aufgenommen. Auf der Wildwasseranlage wird vom 5. bis 7. April mit dem 2019 ICF Canoe Slalom Ranking Markkleeberg die Saison der Leistungssportler eingeläutet.

Neues Mitglied in Ehrengalerie
„Franz absolviert jährlich etwa 180 Trainingsstunden im Kanupark“, sagt Christoph Kirsten, der als Leiter der Markkleeberger Anlage die Aufnahme in die Ehrengalerie vornahm. „Sein Weltmeistertitel 2018 im Canadier Einer war ein großer Erfolg für ihn und den Kanu-Slalom-Sport in der Region. Wir sind stolz darauf, dass so ein erfolgreicher Sportler bei uns trainiert und möchten das mit der Aufnahme in unsere Ehrengalerie zeigen.“

Der Slalom-Kanute zeigte sich hoch erfreut über die Auszeichnung: „Der Kanupark ist seit 13 Jahren mein wichtigster Trainingsort. Ich finde hier optimale Trainingsbedingungen vor und kann eine gute Grundlage für das Wettkampfjahr schaffen. Die Aufnahme in die Ehrengalerie spornt mich für die anstehende Saison und auch im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 zusätzlich an.“

Die Ehrengalerie im Foyer des Kanupark-Gebäudes besteht aus großen gerahmten Fotos und ist frei zugänglich. Neben Franz Anton sind hier bereits zu sehen: Mandy Benzien (geb. Planert, u.a. zweifache Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin), Jan Benzien (u.a. zweifacher Weltmeister, Europameister und Teilnehmer bei Olympischen Spielen) sowie David Schröder und Frank Henze (u.a. dreifache Europameister sowie Olympiateilnehmer).

Franz Anton ist in der Ehrengalerie mit einem Foto von seinem Weltmeister-Rennen 2018 in Rio de Janeiro abgebildet. Auf den Auslöser drückte seine Frau Rebekka, die ihn zu diesem wichtigen Wettkampf begleitete. Zu seinen weiteren Erfolgen zählen u.a. der Weltmeistertitel 2015 und die Teilnahme bei den Olympischen Spiele 2016 im Canadier Zweier mit Jan Benzien, zwei Siege bei Europameisterschaften und mehrere Deutsche Meistertitel.

Kanu-Slalom-Saison beginnt
Bereits an diesem Wochenende kann sich der Athlet vom Leipziger-Kanu-Club mit zahlreichen nationalen und internationalen Startern in Markkleeberg messen: Mit dem Weltranglistenrennen wird vom 5. bis 7. April die diesjährige Kanu-Slalom-Saison im Kanupark eröffnet. Zu der 13. Auflage des jährlich stattfindenden Wettkampfes werden etwa 270 Sportlerinnen und Sportler aus 14 Nationen erwartet.

Los geht es am Freitag, dem 5. April: Von 8 bis 15.30 Uhr können interessierte Gäste dem freien Training zuschauen. Am Sonnabend, dem 6. April, finden von 8.30 bis ca. 18 Uhr die Vorläufe statt. Am Sonntag, dem 7. April, werden ab 10.30 Uhr die Halb-Finals und ab 14.30 Uhr die finalen Läufe ausgetragen. Die Siegerehrung ist für 16.15 Uhr eingeplant. Der Eintritt zum Weltranglistenrennen ist frei.

In diesem Jahr findet im Kanupark neben den 2019 DKV WM-Qualifikationen im Kanu-Slalom (26. bis 28. April) auch der 2019 ICF Kanu-Slalom-Weltcup Markkleeberg (29. August  bis 1. September) im Kanupark statt.

Informationen zu den Wettkämpfen finden sich unter www.slalomevents.de.

Die diesjährige Freizeitsport-Saison im Kanupark beginnt am 1. Mai mit dem Rafting-Start und vom 3. bis 5. Mai mit dem 7. XXL-Paddelfestival.

Alle Nachrichten anzeigen

Aufruf Projekt-Pate

MDV-Fahrtenplaner