Dienstag, 19.02.2019

Bauarbeiten am Glasfasernetz in Markkleeberg dauern an

So wie hier in der Alten Straße geht das Trenhcing vonstatten. Foto: Archiv Stadtverwaltung

Die Arbeiten zum Ausbau des Glasfasernetzes in den unterversorgten Stadtteilen Markkleebergs dauern an.

Aktuell verlegt die Firma Bergert Hoch- und Tiefbau Wechselburg in den Ortsteilen Zöbigker, Wachau und Auenhain in mehreren Straßen Glasfaserkabel. Laut Antrag ist das Unternehmen bis zum 12. April 2019 vor Ort aktiv. Die Firma Freitag Elektrobau GmbH Zwenkau arbeitet momentan im Ortsteil Gaschwitz. Voraussichtlich mit dem 25. Februar 2019 wechselt sie in die Siedlung Großstädteln und nimmt dort ihre Arbeit auf. Auch hier rechnet die Stadtverwaltung mit der Beendigung der Arbeiten Ende April 2019. 

Mit dem Abschluss aller Arbeiten wird bis Ende des ersten Halbjahres gerechnet, so die Prognose der von der Telekom beauftragten Unternehmen.

Die Straßen müssen fürs Trenching – einem Verfahren, das die Telekom in Markkleeberg in einem Pilotprojekt testet und bei dem für die Kabelverlegung ein schmaler Spalt in Fußweg oder Fahrbahn geschnitten wird – kurzzeitig voll gesperrt werden. Für die auftretenden Arbeiten bittet die Stadt Markkleeberg um Verständnis.

Alle Nachrichten anzeigen

Aufruf Projekt-Pate

MDV-Fahrtenplaner