Mittwoch, 22.07.2020

Kreuzung Rathausstraße: Jetzt kommt der Straßenbau

Am 27. Juli startet der Umbau der Kreuzung Rathausstraße/Friedrich-Ebert-Straße.

Erst der Leitungstausch, jetzt der Straßenbau: Nachdem die Leipziger Wasserwerke bis Anfang Mai den Abwasserkanal und die Trinkwasserleitung im Kreuzungsbereich Rathausstraße/Friedrich-Ebert-Straße erneuert hatten, folgt jetzt der grundhafte Ausbau der Kreuzung.

Aus diesem Grund ist die Rathausstraße ab der Einmündung zur Friedrich-Ebert-Straße bis zur Schranke der Deutschen Bahn in der Zeit vom 27. Juli 2020 bis voraussichtlich 13. November 2020 voll gesperrt.

Im Auftrag der Stadt Markkleeberg kümmert sich die Strabag AG, Gruppe Zwenkau, um den Ausbau der Straße. Rein optisch orientiert sich die Gestaltung am ersten Bauabschnitt der Rathausstraße.

Die Umleitung für den Autoverkehr erfolgt weiträumig.

Geänderte Verkehrsführung der Linien 100, 105, 106 und 107
Die Bauarbeiten sorgen auch im Öffentlichen Personennahverkehr für Änderungen.

Die Linie 106 fährt bereits seit Montag, dem 20. Juli 2020, mit Umleitung über Hauptstraße – Breitscheidstraße – Koburger Straße und bedient die Haltestellen am S-Bahnhof Markkleeberg-Nord, Forsthaus Raschwitz und Sonnesiedlung. Die Haltestellen am S-Bahnhof und Sebastian-Bach-Straße können nicht bedient werden und entfallen.

Die Linie 107 fährt ebenfalls seit Montag, dem 20. Juli 2020, über Ring und Koburger Straße nach Connewitz. Der Halt am S-Bahnhof und in der Energiestraße entfällt. In Richtung Zwenkau wird zusätzlich die Haltestelle Sebastian-Bach-Straße in der Rathausstraße bedient.

Die Linien 100 und 105 fahren bis einschließlich 26. Juli 2020 noch in die Buswendeschleife am S-Bahnhof. Ab dem 27. Juli 2020 beginnen und enden diese beiden Linien an der Ersatzhaltestelle in der Schulstraße.

Alle Nachrichten anzeigen

Online-Marktplatz
Energiemanagement und Klimaschutz

MDV-Fahrtenplaner