Freitag, 05.06.2020

S 46: Fahrbahnerneuerung und Instandsetzungsarbeiten

Am 22.06.2020 beginnen für voraussichtlich 5 Wochen Fahrbahnerneuerungen und Instandsetzungsarbeiten auf der S 46 im Bereich des Trogbauwerkes Seenallee zwischen der Kreuzung S 72 Hauptstraße und Städtelner Straße. Eine Vollsperrung für den Verkehr ist auf der knapp 700 Meter lange Baustrecke unumgänglich. Der Linienverkehr des ÖPNV wird umgeleitet. Am 20.07.2020 soll die Baumaßnahme beendet sein. Das teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit.

Bis zum 20.07.2020 werden ca. 7.200 m² der vorhandenen Asphaltdeckschicht ersetzt. Die Baustrecke ist insgesamt knapp 700 Meter lang. Innerhalb des Trogbauwerkes sind im Fahrbahnbelag Risse festgestellt worden. Um diese dauerhaft zu vermeiden, ist der Einbau von Übergangskonstruktionen zum Aufnehmen der Längsbewegung der Trogblöcke vorgesehen.

Die Durchführung der Straßenbauarbeiten erfolgt unter Vollsperrung. Das Bauvorhaben wird in drei Bauphasen realisiert:

Bauphase 1 – Instandsetzung Kreuzung S 46 / Städtelner Straße und Trogbauwerk (22.06. bis 04.07.2020)
Dabei ist die S 46  mit der Kreuzung Städtelner Straße voll gesperrt und die Umleitung erfolgt über Hauptstraße – Breitscheidstraße – Koburger Straße.

Bauphase 2 – Fortführung der Arbeiten im Trogbauwerk (05.07. bis 17.07.2020)
Auch hier ist die Vollsperrung der S 46 im Baubereich erforderlich. Die Umleitung erfolgt über Hauptstraße – Breitscheidstraße – Koburger Staße.

Bauphase 3 – Instandsetzung Kreuzung S 46 / S 72 Hauptstraße (18.07. bis 20.07.2020)
Es besteht Vollsperrung der S 46 mit der Kreuzung Hauptstraße (S 72). Die Umleitung für PKW erfolgt über Böhlen – S 72 – Zöbigkerstraße – Koburger Straße. Die Umleitung für LKW erfolgt über die B 2 – Goethesteig – Breitscheidstraße – Koburger Straße.

Aufgrund des Bauzeiten- und Umleitungskonzeptes verkehrt der Linienverkehr des ÖPNV während der Bauzeit vom 22.06. bis 20.07.2020 mit nachfolgenden Einschränkungen:

Vom 22.06. bis 05.07.2020 wird die Buslinie 107 über die Zöbigkerstraße, Koburger Straße, Rathausstraße und Ring umgeleitet. Es entfallen in dieser Zeit die Haltestellen „Am Krähenfeld“ ,  „Zentralsportpark“,“ Städtelner Straße“, „Wasserturmstraße“,“ Markkleeberg-West“ und „Ring“ .  Es werden Ersatzhaltestellen in der Sebastian-Bach-Straße und in der Sonnesiedlung eingerichtet.

In der Zeit vom 17.07.2020 abends bis 20.07.2020 morgens werden die Buslinien 100, 105 und 106 umgeleitet. Es entfallen die Haltestellen „Schulstraße“ und „Seenallee“. Die Buslinie 100 fährt zwischen Markkleeberg, S-Bahnhof und Markkleeberg-Großstädteln eine Umleitung über Ring und Städtelner Straße.  Die Linien 105 und 106 fahren von Belantis über Markkleeberg-Ost, Markkleeberg-S-Bahnhof, mit Umleitung über B 2, Goethesteig, Dölitzer Straße und Hauptstraße.

In der Zeit vom 18.07. bis 20.07.2020 verkehrt der Nachtbus N 9 ab Markkleeberg-Ost, Schillerplatz über Seenallee, B 2, Dölitzer Straße und Hauptstraße zum S-Bahnhof Markkleeberg.
Im Gesamtbauzeitraum vom 22.06. bis 20.07.2020 wird die Globus-Sonderlinie (dienstags) zwischen den Haltestellen „Globus Wachau“ und Markkleeberg “Freiburger Allee“ über Leinestraße, Goethesteig, Breitscheidstraße, Koburger Straße umgeleitet. Die Haltestelle „Leinestraße“ der Linie 108 wird zusätzlich bedient. Es entfällt die Haltestelle „Markkleeberg Virchovstraße“.

Die Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Verkehrseinschränkungen und Erschwernisse gebeten.

Die Gesamtbaukosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf ca. 500.000 Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.
 

Alle Nachrichten anzeigen

Online-Marktplatz

MDV-Fahrtenplaner