Neue Touristik-Tafel an Autobahn 38 weist auf agra-Park hin

An der Autobahn A38 weist eine neue Unterrichtungstafel auf die Stadt Markkleeberg hin. Motiv ist der agra-Park mit dem Weißen Haus, dem Musentempel und dem Großen Parkteich. Bei einer symbolischen Enthüllung wurde das Schild heute vorgestellt.

Ziel ist es, damit die denkmalgeschützte Parkanlage bekannter zu machen und somit auch steigende Besucherzahlen zu erreichen, sagt der Leiter des Amtes für Kultur und Tourismus, Marcus Reitler-Placht. Er erläutert: „Wir haben im Park viel zu bieten. Dazu zählen ganzjährige Kulturangebote, wie Ausstellungen, Konzerte, Vorträge, museale Angebote, Feste und Parkführungen. Ein Höhepunkt ist das Fest der 25.000 Lichter, das wir gemeinsam mit der Stadt Leipzig veranstalten.“ 

Das Originalschild wurde auf der A38 in Richtung Göttingen zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Südost und Leipzig-Süd errichtet. „Es ist 2,4 Meter lang und 3,6 Meter breit“, sagt Anja Meitzner, Mitarbeiterin für Tourismusentwicklung, und gleichzeitig Verantwortliche für das Projekt.

„Bei den Motiven gab es drei zur Auswahl“, legt sie dar. Neben dem Weißen Haus mit dem Musentempel waren auch das Weiße Haus mit Deutschem Fotomuseum sowie nur das Deutsche Fotomuseum im Gespräch. Im Jahr 2020 hat sich der Technische Ausschuss der Stadt Markkleeberg für das Motiv aus Weißem Haus, Musentempel und Parkteich ausgesprochen. Grund waren das insgesamt hohe Besucheraufkommen sowie die überregionale touristische Bedeutung des gesamten Landschaftsgartens.