Wie fahrradfreundlich ist Markkleeberg?

Wie sehen lebenswerte Städte und Gemeinden aus? Was bieten sie, damit sich Radfahrende mit unterschiedlichen Bedürfnissen und in allen Altersgruppen sicher fühlen? Bewerten können das am besten die Radfahrenden selbst. Daher ruft der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) dazu auf, am Fahrradklima-Test teilzunehmen, der großen ADFC-Umfrage zum Radverkehr. Mitmachen kann jede Person, die Rad fährt, egal ob ADFC-Mitglied oder nicht.

Bei der Befragung interessiert sich der ADFC für unterschiedlichste Aspekte des Radfahrens, von der Radwegqualität bis zur Frage, ob Radfahren auf alltäglichen Wegen eher entspannend oder stressig ist. Insgesamt 32 Fragen umfasst der Fragebogen. Zur diesjährigen Befragung nimmt der ADFC mit einigen Fragestellungen gezielt die Fahrrad-Mobilität außerhalb der großen Städte in den Blick.

Der Online-Fragebogen kann mit dem PC, dem Tablet oder auf dem Smartphone auf www.fahrradklima-test.de ausgefüllt werden. Auch der QR-Code auf Flyern und Plakaten leitet direkt zur Umfrage. Die Fragen lassen sich in zehn Minuten beantworten. Falls eine Frage auf die eigene Gemeinde nicht zutrifft, kann man die Frage auch unbeantwortet lassen. Am Ende der Umfrage bietet der Fahrradklima-Test die Möglichkeit für Anmerkungen und Hinweise auf lokale Probleme. Diese konkreten Hinweise und Verbesserungsvorschläge leitet der ADFC nach Abschluss des Projekts an die Stadtverwaltung weiter. Die Umfrage läuft bis zum 30. November 2022. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2023 präsentiert.

Der Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet 2022 zum zehnten Mal statt. Beim letzten Fahrradklima-Test im Jahr 2020 wurde Markkleeberg unter 50 sächsischen Städten am besten bewertet. Dennoch wies der ADFC-Fahrradklima-Test auch auf Probleme hin. So gaben 52% der Markkleeberger an, sich auf dem Rad im Straßenverkehr gefährdet zu fühlen. 69% sahen sich an Baustellen nur unzureichend geschützt. 66% waren mit der Breite der Radwege unzufrieden. Und 58% der Markkleeberger kritisierten den unzureichenden Winterdienst. All das führte dazu, dass sich 58% der Markkleeberger eine engagiertere Förderung des Radverkehrs in ihrer Stadt wünschten.

Link zum Fragebogen: www.fahrradklima-test.de