Zwei neue Kinderfeuerwehren in Markkleeberg gegründet

Die Freiwillige Feuerwehr Markkleeberg hat zwei neue Kinderwehren gegründet. Diese werden bei den Ortsteilfeuerwehren in Markkleeberg-West und Markkleeberg-Gaschwitz angesiedelt. „Wir folgen damit dem Beispiel unserer Ortsfeuerwehr Wachau, wo es bereits eine Kinderfeuerwehr gibt“, sagt Wehrleiter Frank Zieger bei der Gründungsveranstaltung.

Hintergrund für die Entscheidung ist ein einfacher – Mitgliedergewinnung. Frank Zieger: „Bei uns steht ein Generationswechsel an“. Nicht zuletzt ist auch die Freiwillige Feuerwehr vor einem Arbeitsplatzwechsel seiner Kameradinnen und Kameraden nicht gefeit. Laut Frank Zieger wandern speziell junge Feuerwehrleute ab und stehen somit der Wehr nicht mehr zur Verfügung. Mit der Gründung der beiden Kinderwehren werde frühzeitig Nachwuchs für die Wehr begeistert.

Mitmachen kann man schon im Alter von fünf Jahren. Ab acht Jahren wechselt der Brandschutz-Nachwuchs in die Jugendwehr.

„Wir können 20 Kinder aufnehmen“, sagt Kinderfeuerwehrwartin Liesa Radowsky, die sich gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Aleksandra Lüttich bei der Feuerwehr West um die Jüngsten kümmert. „Eine Gruppe haben wir schon komplett voll. Momentan gibt es bei uns noch acht freie Plätze.“ Einmal im Monat wird sich der Nachwuchs treffen – mittwochs für ein bis eineinhalb Stunden. In Gaschwitz hat Mario Reuter die Leitung der Kinderfeuerwehr übernommen. Acht Schützlinge betreut er ab sofort. Aller 14 Tage trifft man sich immer dienstags.

Wer mitmachen möchte, kann sich bei der Feuerwehr melden. Dies ist per E-Mail an die Adresse info@florian-markkleeberg.de möglich.