Verband Jahrfeier Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e.V. (VJV Leipzig 1813 e.V.)

Der "Verband Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813" e.V. präsentiert „Geschichte zum Anfassen“. Alljährlich organisieren wir anlässlich der Jahrestage der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 militärhistorische  Veranstaltungen und bieten den Leipzigern und ihren Gästen die Möglichkeit, sich auf eine Zeitreise zu jenen schicksalhaften Oktobertagen des Jahres 1813 zu begeben.

In diesem Zusammenhang entwickelte der Vorstand das Projekt "Flyer zur Völkerschlacht bei Leipzig 1813" und brachte es im Januar 2005 mit dem Druck desselben erfolgreich zum Abschluss. Im Juni 2007 hat sich auf Initiative des Verbandes und des Fördervereins Völkerschlachtdenkmal e.V. die Arbeitsgruppe 2008/2013 gegründet. Die Arbeitsgruppe bereitet das Doppeljubiläum - 200 Jahre Völkerschlacht  bei Leipzig und 100 Jahre Völkerschlachtdenkmal - im Jahr 2013 vor. Ziel ist es, den Themenkreis Völkerschlacht/ Völkerschlachtdenkmal bis zu diesen denkwürdigen Jubiläen in ein tragfähiges touristsiches Konzept zu überführen.

Wenn Hunderte von historisch Uniformierten aus dem In- und Ausland die Ereignisse der Völkerschlacht von 1813 wieder lebendig werden lassen, prägen Uniformen, Pulverdampf und Biwakfeuer für mehrere Tage das Umfeld der Torhäuser Markkleeberg und Dölitz.

Trotz der Gewehrsalven und Kanonenschüsse der historischen Gefechtsdarstellung werden die Besucher unserer Veranstaltungen jedoch eines feststellen: Nicht Zwietracht und Feindschaft oder gar Freude am Kriegsspiel ist die Motivation der Teilnehmer. Vielmehr begegnen sich in Leipzig Menschen aus ganz Europa, um am Lagerfeuer miteinander zu reden, gemeinsam zu kochen und so von anderen Kulturen zu lernen. An unseren Feuern, in unserem Biwak lebt das neue, friedliche Europa.

Die Arbeit des Verbandes beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Organisation und Durchführung der Veranstaltungen anlässlich der Jahrestage der Völkerschlacht bei Leipzig 1813. Mehrere unserer Mitglieder betreiben eigene Museen zum Themenkreis der Napoleonischen Zeit. Deshalb hat sich der Verband die Förderung dieser Initiativen zur Aufgabe gemacht. In diesem Zusammenhang entwickelte der Vorstand das Projekt „Flyer zur Völkerschlacht bei Leipzig 1813“ und brachte es im Januar 2005 mit dem Druck desselben erfolgreich zum Abschluss.

Damit ist erstmals die gemeinsame Präsentation aller Museen und Vereine, die in der Stadt Leipzig und dem Leipziger Land mit Ausstellungen und Veranstaltungen die verschiedenen Aspekte der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 beleuchten, gelungen.

Die Pflege von Gedenkstätten, die Organisation von Gedenkveranstaltungen und die Zusammenarbeit mit Schulen und Universitäten hinsichtlich der Planung und Durchführung von Projekten komplettiert das Tätigkeitsfeld des Verbandes.

Unsere gesamten Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, an die blutigen Kämpfe jener Oktobertage zu erinnern und so vor dem Vergessen zu bewahren. Erinnern bedeutet für uns den Opfern gedenken, die Zeitzeugen aus Stein erhalten, Gedenkstätten pflegen – aber auch Geschichte erlebbar zu machen. Die militärhistorischen Vereine der Leipziger Region und Privatpersonen, welche dem „ Verband Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813“ e.V. angehören, heißen jeden Interessierten willkommen.

Weitere Informationen zur Völkerschlacht: www.1813voelkerschlacht.eu

Kontaktinformationen

Präsident Michél Kothe
Kirchstraße 40
04416 Markkleeberg
Telefon:  0177 302 39 72
E-Mail:  E-Mail senden
Internet:  Webseite besuchen