Fahrradkirche Zöbigker

POI - Fahrradkirche Zöbigker

siehe POI Map (Leaflet) Ansicht

Kirchenruine Zöbigker wird zur Fahrradkirche

Trotzdem sie durch eine Mauer geschützt ist, fällt die Kirchenruine den Spaziergängern in Zöbigker sofort ins Auge. Ein stiller Ort inmitten gepflegtem Grün. 1942 brannte die Kirche Zöbigker, verursacht durch einen Orgelbrand ab. Am Rande des Tagebaus Cospuden gelegen, fehlte bis 1990 Geld und Sinnhaftigkeit der Sanierung. Die Kirche verfiel zur Ruine.

Am 10. Oktober 2006 beschloss der Kirchenvorstand der Martin-Luther-Kirchgemeinde Markkleeberg-West, das Projekt „Fahrradkirche Zöbigker“ öffentlich auszurufen und der Kirchenruine einen Neuanfang als Ort der Begegnung, der Besinnung, des Auftankens und der Kommunikation zu ermöglichen. Ostern 2007 wurde im beräumten Außengelände der erste Gottesdienst gefeiert. Seitdem fanden in dieser besonderen Atmosphäre unzählige Veranstaltungen statt und viele Neugierige kommen zu den Tagen des offenen Tores. 

Kontaktinformationen

Fahrradkirche Zöbigker
Kirchgemeinde der Martin-Luther-Kirche
Dorfstraße 2
04416 Markkleeberg
Telefon:  0341 3586959
Fax:  0341 3587875
E-Mail:  E-Mail senden
Internet:  Webseite besuchen
Öffnungszeiten:  zu den Veranstaltungen und zu den Führungen

Der erste Bauabschnitt, die denkmalgerechte Sanierung der Mauer und Toranlage, konnte im Jahr 2009 realisiert werden. Basis der bis 2020 geplanten Umbauarbeiten zur Fahrradkirche sind die Planungen des  Architekturbüros Weis & Volkmann. Das Dach und der Glockenturm werden als selbsttragende Neubauten in die Ruine hineingestellt. Anbauten an die Kirchenruine sollen weitere geplante Funktionen wie beispielsweise ein Pilgerquartier aufnehmen. Die Beschaffung der für den Umbau notwendigen finanziellen Mittel macht sich der im November 2010 gegründete Verein der Freunde und Förderer der Fahrradkirche Zöbigker e. V. zur ständigen Aufgabe.

Im Jahr 1942 spielte die damalige Organistin wie üblich in der Kirche Zöbigker im Gottesdienst am Sonntag vor Pfingsten und ging anschließend nach Hause. Sie konnte nicht ahnen, was wenige Stunden später begann: Ein Wärmestau führte zum Brand und zur vollständigen Zerstörung der Kirche.

Von April bis Oktober ist an jedem ersten Sonnabend im Monat von 10 bis 18 Uhr das Tor zur Fahrradkirche geöffnet und von 16 bis 18 Uhr finden jeweils Führung über das Gelände statt.

Bis zur abschließenden Sanierung finden von Ostermontag bis zum 1. Advent jährlich wiederkehrende Veranstaltungen unter den Aspekten Kirche, Kultur / Events und Natur statt.

Jährliche Veranstaltungen

  • Ostermontag, 11 Uhr: Radfahrergottesdienst
  • Christi Himmelfahrt, 11 Uhr: Andacht, Sternpilgern
  • 2. Sonntag im September (Tag des offenen Denkmals), 16 Uhr: Fest für Groß und Klein
  • Vorabend des 1. Advents, 18 Uhr: Advents-Stern-Singen
Hilfe Sehbehinderte Hilfe Speziell

Hinweise:

  • Alternativeingang für Rollstuhlfahrer links neben dem Haupteingang
  • Blindenhund erlaubt
  • Haupteingang: 2 Stufen, 16 cm hoch, Türbreite 110 cm

Bedeutung der Piktogramme