Sächsische Ehrenamtskarte

Eine attraktive Anerkennungsform für bürgerschaftliches Engagement ist die Sächsische Ehrenamtskarte. Die Vergabe dieser Karte ermöglicht allen sächsischen Gemeinden die einheitliche Würdigung des Ehrenamtes.
In Markkleberg kann die Sächsische Ehrenamtskarte beim Amt für Soziales und Bildung beantragt werden.

Die Inhaber der Sächsischen Ehrenamtskarte erhalten in Markkleeberg Vergünstigungen in städtischen Einrichtungen, z.B. bei der Nutzung der Stadtbibliothek, beim Besuch des Sportbades Markkleeberg oder beim Besuch einer städtischen Veranstaltung.

Die Sächsische Ehrenamtskarte kann für jeden Engagierten an seinem Wohnort eingereicht werden, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Engagementdauer vor Antragstellung: mindestens ein Jahr
  • Mindestalter: 14 Jahre
  • Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt: Freistaat Sachsen
  • Wohnsitzgemeinde beteiligt sich an der Vergabe der Karte, siehe auch unter "Beteiligte Kommunen"


Die Trägerorganisation, für die das ehrenamtliche Engagement erfolgt, bestätigt den Inhalt des Antrages. Trägerorganisation kann sein:

  • Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, örtlicher Träger der Freien Wohlfahrtspflege,
  • Kirchgemeinden,
  • Politische Gemeinden, Gemeindeverbände,
  • Gemeinnützige Vereine und Verbände,
  • Gemeinnützige Stiftungen.

Detaillierte Informationen und das Antragsformular erhalten Sie hier:  https://www.ehrenamt.sachsen.de/ehrenamtskarte.html