Alfred Fichtner (1881 - 1971)

Alfred Fichtner, der Altmeister der modernen Vogelhaltung in Deutschland, wurde am 30.09.1881 in Oetzsch, einem späteren Ortsteil der Stadt Markkleeberg geboren.
Sein Wirken war für die Vogelzucht und -haltung in Deutschland maßgebend.

Er war Geschäftsführer des am 1.4.1919 gegründeten "Verein Deutscher Ziergeflügelhalter" in Oetzsch, gründete 1952 in Leipzig die "Spezialzuchtgemeinschaft Ziergeflügel und Exoten", der er auch als 1. Vorsitzender vorsaß. In Deutschland wurde Alfred Fichtner vor allem durch Haltung und Zucht der im vorigen Jahrhundert seltenen südamerikanischen Rotschulterenten bekannt.

Weitere Informationen finden Sie in der nachfolgenden PDF.