Edgar Julius Herfurth (1865 - 1950)

Aus der vermögenden Handels- und Tuchfabrikantenfamilie Herfurth (Wohnsitz auf dem Gut Prödel, Gemarkung Markkleeberg) entstammt Edgar Julius Herfurth. 1892 gründete er mit seinem Bruder Paul Herfurth die Firma „Edgar Herfurth & Co“ in Leipzig. Mit der Firmengründung erfolgte die Übernahme der „Leipziger Nachrichten“, die von den Brüdern Herfurth sofort in „Leipziger Neueste Nachrichten und Handelszeitung“ umbenannt wurde und die bis 1945 zu den führendsten und auflagenstärksten Tageszeitungen zählte.

Edgar Julius Herfurth förderte zugleich das 1916 eröffnete Zeitungswissenschaftliche Institut sowie die Einrichtung der Studienabteilung für Wirtschaftsjournalistik und Zeitungsbetriebslehre an der Leipziger Handelshochschule. Sommers wohnte Edgar Julius Herfurth bis 1945 üblicherweise auf dem Familiensitz in Prödel.

Weitere Informationen finden Sie in der nachstehenden PDF.