Eintragungen in das Goldene Buch der Stadt Markkleeberg

Neben den Ehrenbürgern und den Trägern der Ehrenmedaille sowie Ehrennadel sind folgende Persönlichkeiten mit einem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt gewürdigt wurden:

Bundespräsident Herr Professor Dr. Horst Köhler

Aus Anlass seiner Wiederwahl zum Deutschen Bundespräsidenten und seines Besuches in Markkleeberg am 18. Juli 2009 ehrte die Stadt Markkleeberg Herrn Prof. Dr. Horst Köhler mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Markkleeberg.
Herr Prof. Dr. Horst Köhler wurde am 23. Mai 2009 von der Bundesversammlung im ersten Wahlgang mit der absoluten Mehrheit von 613 Stimmen für weitere fünf Jahre gewählt. In der Zeit von 1945 bis 1953 lebte er mit seinen Eltern und Geschwistern in Markkleeberg-Zöbigker. Hier wurde er am 31. Oktober 1945 im Alter von zwei Jahren getauft.
Mit dem Eintrag ins Goldene Buch bringt die Stadt Markkleeberg ihre Verbundenheit mit dem Bundespräsidenten als zeitweiligen Sohn der Stadt zum Ausdruck.
Vom 1. Juli 2004 bis 31. Mai 2010 war Professor Dr. Horst Köhler Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland.

Frau Erika Krause

Anlässlich ihres 80igsten Geburtstages würdigte die Stadt Markkleeberg im Rahmen einer Festsitzung des Stadtrates am 20. Oktober 2004 die erfolgreiche Fernsehmoderation Erika Krause mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Markkleeberg.
Am 27. Oktober 1968 wurde ihre erste Fernsehsendung „Du und Dein Garten“ im DDR-Fernsehen ausgestrahlt. In den 35 Jahren dieser Sendereihe brachte Erika Krause ideenreich und vielseitig dem Fernsehpublikum in mehr als 480 Folgen die Liebe zur Natur und zum Garten nahe. Darüber hinaus war sie die erste Quiz-Masterin im Deutschen Fernsehen. Erika Krause ist auch als Buchautorin sehr anerkannt.

Viele Jahre wohnte Erika Krause in Markkleeberg. Neben ihren Fernsehauftritten moderierte sie zahlreiche Veranstaltungen auf der agra in Markkleeberg. Ihr Engagement, ihre Tatkraft und ihr Ideenreichtum, die der Stadt und ihren Einwohnern zu gute kommen, sind unverwechselbar und einzigartig.
Neben ihrer Senderreihe „Du und Dein Garten“ waren es in frühen Zeiten Veranstaltungsreihen : „ Was ihr wollt“(1947), „Nächte in Shanghai“ (1947), „Kinderball im Weltenall“ (ab 1958), „Wie du mir – so ich dir“ (ab 1963). Mehrfach wurde Erika Krause von den Zuschauern als Fernsehliebling des DFF gewählt. Erika Krause startete nach der politischen Wende beim ORB ihr Comeback und führte die erfolgreiche Gartensendung fort. Beim MDR moderierte sie die Sendung „EINFACH-GENIAL“, die ihrem Erfindungsreichtum sehr entgegen kam.

Frau Erika Krause verstarb am 2. Februar 2017 im Alter von 92 Jahren.

Herr Professor Dr. Horst Köhler

Anlässlich seiner Nominierung zur Wahl des Deutschen Bundespräsidenten und seines Besuches in Markkleeberg am 5. April 2004 ehrte die Stadt Markkleeberg Herrn Prof. Dr. Horst Köhler mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Markkleeberg.
Herr Prof. Dr. Horst Köhler, nominiert für das Amt des Bundespräsidenten, lebte mit seinen Eltern und Geschwistern von 1945 bis 1953 in Zöbigker. Er wurde am 31.10.1945 im Alter von 2 Jahren in Zöbigker getauft. Sein überragender beruflicher Werdegang bis zum geschäftsführenden Direktor des Internationalen Währungsfonds und zum Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl 2004 ist für die Stadt Markkleeberg von großer Bedeutung.

Mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Markkleeberg würdigt die Stadt die herausragende Stellung von Prof. Dr. Horst Köhler in Politik und Gesellschaft.
Am 23. Mai 2004 wurde Prof. Dr. Horst Köhler zum Deutschen Bundespräsidenten ernannt und trat am 1. Juli 2004 sein Amt an.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Markkleeberg

Anlässlich der Feier zum Tag der Deutschen Wiedervereinigung wurden auf der Festsitzung des Markkleeberger Stadtrates am 2. Oktober 2003 im Weißen Haus die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Markkleebergs mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt geehrt.
Die Stadt würdigt den freiwilligen Dienst der Nächstenhilfe der Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Markkleeberg sowie ihr großes aufopferungsvolles Engagement, um den Einzelnen und die Allgemeinheit vor Schäden zu bewahren. Mit ständig hoher Einsatzbereitschaft sind die Kameradinnen und Kameraden tätig. Großen Stellenwert nimmt darüber hinaus die Aus- und Weiterbildung ein.

Der Stadtbrandmeister – Wolf-Dieter Brode sowie die Ortsbrandmeister Andreas Knoll – Schwerpunktfeuerwehr Markkleeberg-West, Dr. Christian Richter - Freiwillige Feuerwehr Markkleeberg - Wachau und Manfred Reuter - Freiwillige Feuerwehr Gaschwitz unterzeichneten den Eintrag ins Goldene Buch der Stadt.

Herr Manfred Helbig

Mit einer Festsitzung des Stadtrates würdigte am 19. Februar 2003 die Stadt Markkleeberg das unternehmerische Engagement von Herrn Manfred Helbig mit dem Eintrag ins Goldene Buch.
Herr Manfred Helbig ergriff 1990 die Chance, das elterliche Unternehmen in Markkleeberg neu aufzubauen. Die Wäscherei Helbig befindet sich seit vier Generationen in Familienbesitz. Mit großer unternehmerischer Tatkraft und hoher Begeisterungsfähigkeit knüpfte Herr Helbig mit 65 Jahren an die alte Familientradition an und wagte 1996 den Neuanfang seiner Firma Textilpflege –Wäscherei Helbig GmbH & Co.KG. Er investierte und baute ein leistungsstarkes und modernes Unternehmen auf, welches er im Jahr 2002 an seine Tochter weitergab.

Im Jahr 2003 erhielt das Unternehmen den „Großen Preis für den Mittelstand“ für außerordentliche unternehmerische Leistungen. In Kooperation mit dem Ingenieurbüro Wilk wurde ein einzigartiges, patentiertes Abwasseraufbereitungssystem entwickelt, womit Wasser ökologisch sinnvoll genutzt wird.
Am 5. März 2009 ist Manfred Helbig verstorben.