Weißes Haus

POI - Villenviertel Raschwitz

siehe POI Map (Leaflet) Ansicht

Das Weiße Haus ist die architektonische Zierde des agra-Parks. Es wurde 1896/97 vom Zeitungsverleger und königlich-württembergischen Konsul Paul Herfurth auf dem höchsten Punkt des Parks errichtet. Die Pläne des Gautzscher Architekten Gustav Hempel waren vom Versailler Lustschloss Petit Trianon inspiriert. Wege und neobarocke Terrassenfiguren sind nach dem Gebäude ausgerichtet. Auch im Inneren des Weißen Hauses lehnten sich die Bauherren an ihr französisches Vorbild an und kreierten einen vergoldeten Spiegelsaal. Das Weiße Haus war bis zum zweiten Weltkrieg Teil und Treffpunkt des Leipziger Kulturlebens. Bis zum Tode von Paul Herfurth 1937 diente das Weiße Haus als Sommersitz. Für die Öffentlichkeit blieb der Park gesperrt. 1945 war es Standort der amerikanischen und russischen Besatzungsmächte. Das Weiße Haus wurde in der DDR ab 1950 für politische und kulturelle Veranstaltungen und als Verwaltungsgebäude für den  agra-Park genutzt. Umfangreiche Umbauten in den 1980er Jahren zerstörten die Raumstruktur. Nach einer späteren Nutzung als Hotel erwarb die Stadt Markkleeberg das Weiße Haus 1996. Das Gebäude dient seitdem als offizielles Standesamt der Stadt Markkleeberg. In den Jahren 2005-2014 standen die unsanierten Räume im 1. und 2. Obergeschoss der Musik-und Kunstschule “Ottmar Gerster“ des Landkreises Leipzig zur Verfügung. 2015 wurde das Gebäudeinnere umgebaut. So wurden neue Veranstaltungs- und Ausstellungsräume in der ersten Etage, ein zweiter Rettungsweg und ein Aufzug eingebaut.

Seit August 2015 hat auch das Amt für Kultur und Tourismus seinen Sitz in diesem Gebäude. Im ersten Obergeschoss werden von den Mitarbeitern wechselnde Gemäldeausstellungen, Konzerte und Vorträge betreut. Die Ausstellungen im Weißen Haus Markkleeberg wechseln etwa drei bis vier Mal im Jahr. Es werden hochwertige Gemälde gezeigt. Auch im Spiegelsaal im Erdgeschoss finden klassische Konzerte statt. Mehr zu den aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen finden Sie hier.

mehr Informationen zum Veranstaltungshaus

Kontaktinformationen

Raschwitzer Straße 13
04416 Markkleeberg
Öffnungszeiten der Kunstausstellungen:  Di - Do 10 - 17 Uhr
Eintritt frei
Betreiber:  Stadtverwaltung Markkleeberg
Ansprechpartner :  Ansprechpartner für Kulturveranstaltungen:
Amt für Kultur und Tourismus
Frau Hartmann
Tel. 0341 3541412

Ansprechpartner für Trauungen:
Standesamt der Stadt Markkleeberg
Tel. 0341 3541421

Ansprechpartner für Vermietungen:
Amt für Gebäude und Liegenschaften
Frau Frenzel, Tel. 0341 3533226
Frau Grof, Tel. 0341 3533218

Dem klassizistischen Stil des Herrenhauses entsprach das Umfeld eines Landschaftsparks mit gepflegten Wiesen, dezent platzierten Baumgruppen, idyllischen Parkteichen, Tempeln, Statuen und Säulengängen. Die allegorischen Sandsteinfiguren des alten Raschwitzer Barockgartens säumten einst die Terrasse der Villa.

Der heutige agra-Park ist ein Erholungsort mit zahlreichen musealen, kulturellen und gastronomischen Angeboten. Neben dem historischen Herfurth'schen Park umfasst die 50 Hektar große Anlage drei weitere Parkteile unterschiedlicher Charaktere. Die Bezeichnung agra-Park geht auf die Landwirtschaftsausstellungen zurück, die bis 2003 auf dem angrenzenden Veranstaltungsgelände stattfanden. Weitere Informationen auf dem Portal des agra-Parks

 

Angaben zum Parken

  • 2 Parkplätze stehen für gehandicapte Ausstellungs- und Veranstaltungsbesucher vor dem Weißen Haus zur Verfügung (Einfahrt Raschwitzer Straße, Musik- und Gesellschaftshaus, Musikschule Ottmar Gerster").
  • Die Schranke an der Zufahrt zum Weißen Haus ist bei Veranstaltungen und während der Ausstellungszeiten geöffnet.
  • Kontaktaufnahme zum Veranstalter für Schranken- und Türöffnungen: Tel. 0341 3541417.

Angaben zum Eingang

  • 7 Stufen: 16 cm hoch
  • Türbreite: 148 cm
  • Alternativeingang für Rollstuhlfahrer und Rollatornutzer am Seiteneingang des Weißen Hauses
  • Die Rampe am Seiteneingang ist 40 Meter lang und hat 4 Wendepunkte.
  • Eingangsbreite der Tur am Seiteneingang: 98 cm
  • Wechselsprechanlage am Seiteneingang , Höhe Bedienknopf 100 cm

Angaben zum Aufzug

  • Türbreite: 80 cm,
  • Innenbreite:92 cm, Innentiefe: 129 cm
  • Höhe der Bedienelemente: innen 89 cm, außen 91 cm

Eingänge in die Veranstaltungsräume

  • Eingang zum Spiegelsaal im Erdgeschoss: Stufe 3 cm, Türbreite 138 cm
  • Eingang zum Festsaal im Erdgeschoss: Stufe 2 cm, Türbreite 138 cm
  • Eingang in den Parksalon (mit Rosen- und Buchenzimmer): 2 Stufen in Höhe von 3 cm und 5 cm, Zwischentüren 134 cm

Angaben zum WC

  • 1 Stufe mit 5 cm Höhe
  • Türbreite: 94 cm
  • Stützgriffe links und rechts klappbar
  • Platz links neben dem WC: 87 cm, rechts: 94 cm und davor: 217 x 145 cm
  • Das Waschbecken in der Toilette ist unterfahrbar.

Sonstiges
Blindenhunde sind bei Veranstaltungen erlaubt.