Elektrotechnische Sammlung Markkleeberg am Umspannwerk

POI - Elektrotechnische Sammlung Markkleeberg am Umspannwerk

siehe POI Map (Leaflet) Ansicht

Auf einer Ausstellungsfläche von 650 Quadratmetern werden etwa 4000 Zeitzeugen der Technik der Elektroenergieversorgung in ihrer Entwicklung von den Anfängen bis heute präsentiert. Die Ausstellung ist gegliedert in die Komplexe:

  • Mittelspannungsschaltgeräte und –anlagen
  • Elektroenergiezähler
  • Registrierende Messgeräte
  • Wartentechnik  /Netzsteuerung
  • Schutztechnik
  • Kabel und Freileitungen
  • Druckluftanlagen
  • Elektromotoren und Transformatoren
  • Gleichstromerzeugung
  • Niederspannungsgeräte und -anlagen
  • Freiluftausrüstungen
  • Fernsprechtechnik in der Energiewirtschaft
  • Mess- und Prüftechnik
  • Büro und Computertechnik mit dem Schwerpunkt DDR.Mittelspannungs-Schalttechnik aller Schaltprinzipien, darunter zahlreiche Ölkesselschalter 

Die Ausstellung, die im Jahre 2001 begründet wurde, ist in ihrer Komplexität einzigartig im mitteldeutschen Raum. Die Besichtigung erfolgt im Rahmen von sachkundigen Führungen und ist für Fachleute und Laien gleichermaßen geeignet.

Kontaktinformationen

Elektrotechnische Sammlung Markkleeberg des VDE-BV Leipzig/Halle
Mönchereistraße 2
04416 Markkleeberg
Telefon:  0341 35022267
Fax:  0341 35022264
E-Mail:  E-Mail senden
Internet:  Webseite besuchen
Öffnungszeiten:  jeden letzten Dienstag im Monat (außer Dezember) 14 - 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Einen umfassenden und sehr lesenswerten Beitrag zum Thema "Die Entwicklung der Elektroenergieversorgung Markkleebergs" haben Dipl.-Ing. Dieter Loose aus Markkleeberg und Dipl.-Ing. Manfred Raue aus Leipzig, Arbeitskreismitglieder der Elektrotechnischen Sammlung Markkleeberg (ETS), vorgelegt.

Der Beitrag ist in zwei große Abschnitte unterteilt. Zum einen geht es um die Stromversorgung Markkleebergs von den Anfängen bis zum Ende des 2. Weltkrieges, zum anderen wird die Stromversorgung von Markkleeberg nach dem zweiten Weltkrieg beleuchtet.

Historische Bilder runden den Artikel ab.

Der Beitrag ist in der nachfolgenden PDF-Datei veröffentlicht.

Hilfe Sehbehinderte Hilfe Speziell Zugang Voll

Eingangsbereich des Hauptgebäudes

  • 6 Stufen: 19 cm hoch, Handlauf beidseits,
  • Türbreite: 100 cm

Angaben zum WC im Hauptgebäude

  • Türbreite: 58 cm,
  • Platz links neben dem WC: 27 cm, rechts: 27 cm und davor: 81 x 81 cm

Schalthaus und Garagenkomplex

  • Durchgangsbreite im Ausstellungsraum des Schalthauses: 112 cm, Durchgangstür ist 77 cm breit.
  • Rolltore am Garagenkomplex sind während der Besuchszeit offen, dort gibt es keine Stufen.
  • Durchgangsbreite im Garagenkomplex: 108 - 123 cm.

Hinweise

  • Hauseigener Parkplatz.
  • Blindenhund erlaubt
  • Eingangstor zur Gesamtanlage: 120 cm breit.
  • Treppen im Hauptgebäude bis zur Ausstellung in der 2. Etage: 17 Stufen mit je 19 cm Höhe, Handlauf rechts durchgehend.
  • Ausstellungsräume im Hauptgebäude: Türbreite: 81 cm.
  • Ausstellung auf Freifläche vor Hauptgebäude und Schalthaus ist für Rollstuhlfahrer gut erreichbar.

 Bedeutung der Piktogramme