Sprungziele

Briefwahl zur Europa- und Kommunalwahl am 9. Juni 2024

    Einfach per Briefwahl Ihre Stimme abgeben

    Briefwahl wird immer beliebter. Wir erläutern, wie Sie Ihre Wahlunterlagen beantragen können.

    Online-Beantragung

    Wer am 9. Juni 2024 nicht persönlich im Wahllokal wählen kann, hat die Möglichkeit die Wahlunterlagen auch online abzufordern und per Briefwahl zu wählen. Die Online-Beantragung erfolgt über diesen Link:

    OLIWA - Beantragung eines Wahl-/Abstimmungsscheines

    Schriftliche Beantragung

    Alternativ können die Briefwahlunterlagen auch schriftlich durch Ausfüllen des Wahlscheinantrages auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte oder formlos durch ein entsprechendes Schreiben oder per Mail abgefordert werden. Die Briefwahlunterlagen werden dann an die angegebene Adresse des Wahlberechtigten versandt. Die ausgefüllten Wahlunterlagen können durch die Wahlberechtigten per Post kostenfrei an die Stadt Markkleeberg zurückgeschickt oder direkt in der Stadtverwaltung abgegeben werden.

    Bitte beachten Sie die Postlaufzeiten bei der Beantragung und dem Rückversand der Briefwahlunterlagen!

    Die Briefwahlunterlagen müssen spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr in der Stadt Markkleeberg, Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg eingegangen sein!

    Persönliche Abholung

    Die Briefwahlunterlagen können alternativ auch ab dem 21. Mai 2024 im Rathaus, Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg, Kleiner Lindensaal zu folgenden Öffnungszeiten abgeholt werden:

    Dienstag:              09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
    Mittwoch:              09.00 Uhr – 12.00 Uhr
    Donnerstag:          09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
    Freitag:                  09.00 Uhr – 12.00 Uhr.

    Bitte folgende Hinweise beachten

    Die jeweilige Wahlbenachrichtigungskarte ist für die Beantragung der Briefwahlunterlagen nicht zwingend erforderlich. Personalausweis bzw. Reisepass müssen jedoch vorgelegt werden. Werden Unterlagen für einen Dritten abgeholt, ist zwingend eine schriftliche Vollmacht erforderlich (siehe Wahlbenachrichtigungskarte -  Rückseite - Vollmacht oder formlose schriftliche Vollmacht).

    Die Briefwahlunterlagen können auch direkt vor Ort ausgefüllt werden. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Anzahl der Wahlen beim Ausfüllen der Wahlunterlagen vor Ort zu längeren Wartezeiten kommen kann.

     

    Zurück

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.